«Alle Spiele

Darts
PDC Weltmeisterschaft
Mo., 27. Dez. 2021 20:15 Uhr
3. Runde
Beendet
Gerwyn Price
Wales
4:3
Kim Huybrechts
Belgien
Gerwyn Price
Kim Huybrechts
4
3
1
2
3
3
2
6
3
0
3
3
0
0
3
5
21:42
Fazit
Was war das für eine Partie? Unglaublich. Hier ging es hin und her. Das Scoring war zwischenzeitlich herausragend. Und irgendwann gegen Ende verloren dann beide Spieler ihren Touch. Sie trafen plötzlich die Triple nicht mehr. Das Spiel ging in den Decider, den es verdient hatte und dann war Price wieder zur Stelle. Das ganze Spiel hindurch hat er immer wieder wichtige Pfeile auf der D20 genutzt. So auch in dieser Situation. Ein Pfeil reicht dem Weltmeister. Aber Hut ab vor Kim Huybrechts. Das war eine tolle Leistung des Belgiers. Am Ende zeigte er einfach nur mehr Nerven als sein Gegner.
21:40
Der "Iceman" zeigt keine Nerven
Price hat im Decider Anwurf und startet mit zwei 140ern. Das ist mal wieder perfektes Timing des Weltmeisters. Aber dann verpasst er wieder die Triple. Dadurch holt er Huybrechts nochmal ins Spiel. Der "Iceman" bekommt trotzdem einen Match-Dart. Bei 76 Rest wirft er 20 und 16. Also bleibt ihm ein Pfeil auf sein Lieblingsfinish. Und der eine Dart reicht ihm. Er checkt die D20 zum Sieg.
21:37
Huybrechts scort jetzt unglaublich
Der Belgier ist völlig aus dem Häuschen. Ein Leg vor dem endgültigen Decider wirft er zweimal die 180 und dann? Dann checkt er auch noch 114 Punkte. Das Momentum ist auf seiner Seite. Der "Iceman" hat aber bisher weniger Nevern gezeigt.
21:36
Price macht wieder die Tür zum Break auf
Mit einer weiteren 40er-Aufnahme gibt Price seinem Gegner wieder die Break-Chance. Der "Hurricane" wirft da eine 171 drauf und hat dadurch drei Darts auf Tops. Aber der Belgier zeigt erneut nerven. Er vergibt wieder die riesige Break-Chance. Der Weltmeister hält seinen Anwurf bei 60 Punkten Rest mit der 20 und dem zweiten Pfeil auf Tops.
21:34
Die Triples fliegen wieder
Endlich haben sie ihren Touch wiedergefunden. Huybrechts wirft sogar mal wieder eine 180. Er steht bei 43 Rest, während Price noch 124 löschen muss. Dazu kommt es aber gar nicht, weil der "Hurricane" über 11, 16 und D8 checkt.
21:32
Die Spannung ist greifbar
Beide tun sich jetzt extrem schwer. Es sind viele Aufnahmen um die 40 Punkte dabei. Dieser Disput hat scheinbar beide aus dem Konzept gebracht. Huybrechts hat trotzdem zwei Chancen zum Break und wieder vergibt er sie. Price kann durchatmen, denn er holt sich das Leg über D4.
21:30
Ein wenig Double-Trouble
Wieder verfehlt Price viel zu viele Triple. Das ist jetzt wirklich ungewöhnlich. Huybrechts hat dadurch erneut viele Möglichkeiten, das Leg zuzumachen und wieder vergibt er drei. Aber für den "Iceman" sind 151 Punkte momentan viel zu viel. Stattdessen checkt der "Hurricane" über D8.
21:29
Huybrechts beschwert sich beim Schiri
Price jubelt nach dem gewonnen Leg und baut sich vor den Fans auf. Dem Belgier ist das zu viel. Er beschwert sich beim Caller. Aber der Unparteiische sagt dem "Hurricane" zu Recht, dass er selbst doch das gleiche macht. Beide müssen hier etwas runterkommen.
21:28
Huybrechts vergibt riesige Break-Chance
Weil Price mal wieder Pfeile auf Tops vergibt, hat der "Hurricane" die Chance zum Break. Er hat sich aber zuvor, ohne darüber nachzudenken, die D9 gestellt, Nicht gerade das beliebteste Doppel. Und er vergibt drei Pfeile. Deshalb checkt Price die D5, obwohl er wirklich Probleme in diesem Anwurfleg hatte.
21:24
Wir gehen in den Tie-Break
Wieder fehlen Price die Triple. Huybrechts hingehen hämmert eine 180 ins Board. Dadurch hat er fünf Darts Zeit für 32 Punkte Rest. Die ersten beiden Würfe sitzen nicht. Der dritte Versuch ist es dann aber. Mit der D8 holt er den 2:2 Ausgleich im Decider. Jetzt werden zwei Legs Vorsprung für den Sieg benötigt.
21:22
Huybrechts als erster im Finish
Diesmal hat Price die Höhe nicht und "Hurricane" ist beim Anwurf des Walisers als erstes im Finish-Bereich. Er steht bei 47 Punkten und muss diese jetzt runterspielen. Huybrechts wirft die 15 für die D16 und der erste Pfeil sitzt. Dadurch bleibt der Belgier hier noch mindestens ein Leg im Turnier.
21:20
Sechs Darts Zeit für die 115
Kim Huybrechts bricht plötzlich ein. Sowas darf man sich gegen den Weltmeister nicht erlauben. Der steht bei 115 Punkten Rest, während der Belgier noch nicht im Finish-Bereich ist. Der "Iceman" stellt sich natürlich Tops. Aber er trifft diesmal nicht. Also hat Huybrechts plötzlich doch eine Chance auf D16. Und er vergibt. Price bedankt sich mit dem zweiten Pfeil auf D10 und tütet das Break ein.
21:18
Der "Iceman" wirft den entscheidenden Satz an
Price ist mit eigenem Anwurf weiterhin kaum zu schlagen. Sein Gegner trifft in diesem ersten Leg des Deciders aber auch keine Triple mehr. Dadurch hat der Waliser Zeit ohne Ende und checkt mit dem ersten Pfeil auf D20. Der "Hurricane" muss schnell den Touch wiederfinden.
21:16
Plötzlich keine Triple mehr bei Prcie
Der sechste Satz geht an den Belgier. Price trifft im entscheidenden Leg keine Triple mehr und sein Gegner scort weiterhin herausragend. Bei 70 Rest trifft er auch sofort die T17 und für D8 braucht er ebenfalls nur einen Pfeil. Was ist das bitte für ein Spiel? Es geht in den entscheidenden Satz.
21:15
Was für ein Spiel
Beide Spieler pfeffern sich die 180er um die Ohren. Dann ist Huybrechts bei 41 Punkten Rest. Durch die 9 hat er zwei Pfeile, um das Break zu holen und verwirft beide. Price braucht das Shanghai-Finish, wenn er seinen Anwurf halten will. Und wieder ist der "Iceman" eiskalt. Der eine Pfeil auf D20 reicht ihm einfach.
21:12
Weltmeister verpasst High-Finish
Gerwyn Price hat 155 Punkte stehen und ist an der Reihe. Das ist die Chance aufs Break. Aber dieses High-Finish gelingt dem Waliser, zur Freude der Zuschauer, nicht. Stattdessen hat Kim Huybrechts drei Darts auf Tops und trifft mit dem ersten Versuch.
21:11
Price bei eigenem Anwurf uneinholbar
Wenn der Waliser ein Leg beginnt, ist Huybrechts chancenlos. Price scort einfach zu hoch. Er hat diesmal sogar die Chance, sich in Ruhe Tops zu stellen, weil der "Hurricane" noch nicht im Finish-Bereich ist. Und der erste Pfeil auf D20 sitzt. Das ist der Ausgleich im sechsten Satz.
21:09
Huybrechts braucht Fehler des Gegners
Mittlerweile benötigt der "Hurricane" Fehler von Price, um den eigenen Anwurf durchzubringen. Diesmal vergibt der "Iceman" seine eine Chance auf die D20. Der Belgier ist zur Stelle und checkt die 50 über 18 und D16.
21:07
Der Weltmeister in Top-Form
Und schon wieder holt sich Price das High-Finish. Das ist kaum noch zu glauben, wie cool der "Iceman" ist. Wieder hat er enormen Druck auf der 120, aber er checkt das Shanghai-Finish, als wäre es das Einfachste auf der Welt. Mit T20, 20 und D20 schnappt er sich den fünften Satz. Das könnte eine Vorentscheidung gewesen sein.
21:06
Das nächste High-Finish von Price
Eigentlich steht Huybrechts mit 96 Punkten Rest und drei Pfeilen in der Hand ganz gut da. Er erspielt sich aber keinen Dart auf Doppel. Der Weltmeister ist quasi gezwungen, 112 Punkte zu checken. Und wie immer, wenn er unter Druck steht, liefert er ab. Price checkt über T18, 18 und D20 und geht in diesem fünften Satz mit 2:0 in Führung.
21:03
Huybrechts kommt nicht gut aus der Pause
Während der "Iceman" mit einer 177 eröffnet, trifft sein Gegner im ersten Leg des fünften Satzes die Triple nicht. Deshalb steht Price bei 12 Punkten Rest und der Belgier ist noch nicht einmal im Finish. Price lässt die Chance aber liegen. Dadurch darf sich Huybrechts am Shanghai-Finish versuchen. Er trifft T20, 20 und verfehlt die D20. Also wieder drei Pfeile für Price auf die D3. Der zweite landet aber in der einfachen 3. "Hurricane" hat 20 Rest und vergibt auch drei Chancen. Dann ist Price zur Stelle und checkt mit dem ersten Dart auf D3.
20:57
Double-Trouble und High-Finish
In diesem dritten Leg kann Price mal nicht mithalten. Huybrechts steht bei 65 Punkten Rest, während der "Iceman" noch nicht im Finish ist. Der "Hurricane" trifft die T15. Er hat also mindestens fünf Darts für sein Finish. Und trotzdem schafft er es nicht. Price hatte wieder schwach gepunktet und hat deshalb immer noch 130 Punkte übrig. Aber er macht es wieder mal weltmeisterlich. Über T20, T20 und D5 holt er sich das High-Finish und den vierten Satz.
20:54
"Iceman" bestätigt das Break
Hier fliegen richtig die fetzen. Gerwyn Price bringt seinen eigenen Anwurf mit 81 Punkten Rest über 50, 7 und D12 durch und dann plustert sich der Weltmeister so richtig auf. Den Fans gefällt das natürlich gar nicht. Die beiden liefern eine echte Show!
20:52
Break für Price
Im ersten Leg des vierten Satzes kommt Huybrechts trotz des eigenen Anwurfs nicht hinterher. Er ist noch nicht im Finish-Bereich während Price drei Chancen auf die D12 hat. Der erste Pfeil sitzt. Das ist das Break für den Waliser.
20:51
Huybrechts flippt aus
"Hurricane" spielt plötzlich wieder ein schwächeres Leg. Es scheint so, als hätten die eigenen Fehler in beeinflusst. Deshalb ist Price bei 106 Punkten Rest an der Reihe. Aber diesmal verfehlt der Waliser die Triple. Und Huybrechts hat mit 120 Punkten ein wunderschönes Finish stehen. Die Nummer 32 der Welt packt das nächste High-Finish aus und holt sich Satz drei unter lautem Jubel der Fans. Er selbst flippt aber auch gut aus.
20:48
Huybrechts lässt riesige Chance liegen
Der "Hurricane" spielt ein überragendes Leg. Er steht nach neun Darts bei 89 Punkten Rest. Dann schafft er es aber nicht, mit den nächsten sechs Darts das Leg zuzumachen. Price hat noch 74 Punkte Rest und zeigt seine Qualität. Er wirft unter riesigem Druck 18 und 16 und eine Chance auf Tops lässt sich der Weltmeister nicht entgehen.
20:46
Starkes Leg von Price
Jetzt gibt es mal wieder ein Leg, in dem Huybrechts chancenlos ist. Er steht noch bei 175 Punkten, während Price nur noch 81 Rest hat. Der Waliser checkt souverän über T19 und D12.
20:44
Fast das High-Finish
Beinahe holt auch Price sich ein tolles High-Finish. Er hat 160 Rest und trifft zweimal die T20. Das bedeutet einen Pfeil auf Tops. Den vergibt er aber. Der "Hurricane" steht schon bei 32 bereit und bleibt cool. Er trifft mit dem ersten Pfeil die D16.
20:42
Huybrechts will das Break
Zunächst sieht es beim Anwurf von Price so aus, als würde Huybrechts sich das Break holen. Aber der Waliser wirft im Übergang in den Finish-Bereich eine 180 und steht dann bei 40 Rest, während der "Hurricane" noch 170 checken muss. Das schafft der Belgier nicht. Also alle Zeit der Welt für Price und trotzdem wird es nichts. Er verpasst erst zweimal auf Tops. Dann trifft er die einfache 20. Dann kommt er nochmal dran und vergibt wieder drei Pfeile. Huybrechts sagt danke. Er löscht 32 Punkte mit 8 und D12.
20:37
Was für ein Finish vom "Hurricane"
Gerwyn Price ist bedient. Der zweite Satz endet mit einem Knall. Der Weltmeister hat einen Bouncer dabei, wodurch Kim Huybrechts als erster im Finish-Bereich ist. Er hat 147 Punkte Rest. Der "Iceman" steht mit 82 Punkten bereit, um den Ausgleich im zweiten Satz zu machen. Aber "Hurricane" lässt ihn nicht mehr drankommen. Über T19, T18 und D18 schnappt er sich den zweiten Satz. Das ist jetzt ein wirklich tolles Spiel.
20:34
Beide verpassen das High-Finish
Im dritten Leg sind die beiden Spieler im Gleichschritt unterwegs. Huybrechts darf sich an 145 versuchen, aber verpasst. Der "Iceman" schafft die 142 nicht. Also die Chance für "Hurricane", sich über 75 Punkte den Satz zu holen. Aber er verpasst die eine Chance auf D20. Price steht mittlerweile bei 24 Rest und lässt sich nicht zweimal bitten. Er schafft durch die D12 den Anschluss.
20:32
"Hurricane" greift Price Anwurf an
Der Belgier haut plötzlich einen raus. Er startet mit drei perfekten Darts in das zweite Leg und legt direkt noch einen hinterher. Da kann der Weltranglistenerste nicht mithalten. Huybrechts checkt dann 47 Punkte über 15 und D16. Plötzlich haben wir ein offenes Spiel auf sehr hohem Niveau.
20:30
Erste Chance für Huybrechts
Im zweiten Satz gibt Price seinem Gegner das erste Mal die Chance, ein Leg zu holen. Der "Hurricane" steht bei 98 Rest, während der Waliser noch nicht im Finish-Bereich ist. Diese Chance lässt sich Huybrechts nicht entgehen. Er checkt über 20, T18 und D12.
20:26
Price marschiert
Der "Hurricane" kommt nicht hinterher. Price haut die erste 180 ins Board und ist seinem Gegner dadurch weit voraus. Er steht bei 58 Punkten Rest, während Huybrechts noch 298 Punkte löschen muss. Über die große 18 stellt er sich Tops. Der erste Wurf landet in der einfachen 20. Auf der D10 ist er dann aber zur Stelle. Das war ein beeindruckender erster Satz des Weltmeisters. Average: 102,5. Checkout: 75 Prozent.
20:23
Erste perfekte Aufnahme
Price spielt sich aufgrund einer schwachen Aufnahme auf 109 Punkte runter. Er hätte gerne ein Zwei-Dart-Finish gehabt. Sein Gegner ist noch nicht im Finish-Bereich, aber haut plötzlich die erste perfekte Aufnahme mit 171 Punkten raus. Der "Iceman" lässt sich dadurch nicht beeindrucken. Er wirft 19, T18 und D18. Das ist das erste High-Finish und eine Vorentscheidung in diesem ersten Satz.
20:21
Huybrechts setzt zum Break an
Der Belgier trifft direkt im ersten Leg viele Triple und ist als Erster im Finish-Bereich. Bei 164 trifft er aber zweimal die 1. Price versucht sich an der 160, schafft aber nur 100. Dann hat der "Hurricane" einen Dart auf die D16, den er vergibt. Das ist die Chance für Price, sein Leg mit 60 Punkten zuzumachen. Er checkt über 20 und D20.
20:17
Price wird gnadenlos ausgebuht
Der Weltmeister läuft zu den Klängen von "Ice Ice Baby" ein. Wesentlich eindrücklicher als die Musik sind aber die lauten Buhrufe der Zuschauer. Der Waliser nimmt es mit einem Lächeln.
20:01
Auf dem Papier ist Price vorne
Auch im direkten Vergleich liegt der Weltranglistenerste vorne. Gerwyn Price konnte drei von fünf Spielen gegen Kim Huybrechts gewinnen. Die Rollen vor dieser Partie sind also klar verteilt. Der „Hurricane“ ist aber keinesfalls zu unterschätzen.
19:54
Huybrechts im ersten Spiel nicht gefordert
Sein heutiger Gegner, der „Hurricane“ Kim Huybrechts, hatte es in Runde zwei mit Steve Beaton zu tun. Der deutliche 3:1-Sieg täuscht ein wenig über seine mittelmäßige Leistung hinweg. Der „Bronzed Adonis“ machte ihm mit nur 85 Punkten im Schnitt und einer Doppelquote von 21 Prozent überhaupt keinen Druck. Deshalb reichten dem Belgier ein 89er-Average und eine ähnlich schwache Doppelquote, um das Spiel zu gewinnen. Er muss sich aber deutlich steigern, wenn er eine Chance gegen den Weltmeister haben will.
19:45
Zweiter Auftritt des Weltmeisters
Für den „Iceman“ liegt die letzte Partie bei dieser WM bereits zwölf Tage zurück. Am ersten WM-Tag besiegte der Waliser Ritchie Edhouse mit 3:1. Das Ergebnis war dabei wesentlich eindeutiger als der Spielverlauf. Der Titelverteidiger lag mit 1:0 in den Sätzen hinten und im zweiten Satz ging es in den Decider. Aber dann steigerte Price seine Leistung deutlich und ließ nichts mehr anbrennen. Am Ende hatte er sogar einen Average von 101 Punkten.
19:39
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zur dritten Runde der Darts WM 2022. Weil das Match zwischen James Wade und Vincent van der Voort aufgrund eines positiven Corona-Tests beim Niederländer abgesagt wurde, dürfen der amtierende Weltmeister Gerwyn Price und Kim Huybrechts die heutige Abendsession eröffnen.

Direkter Vergleich

Begegnungen
6
Siege Gerwyn Price
4
Siege Kim Huybrechts
2

Letzte Spiele

Mo., 27. Dez. 2021 20:15 Uhr
Gerwyn Price
G.Price
Wales
20:15
Belgien
K.Huybrechts
Kim Huybrechts
Beendet
Do., 29. Okt. 2020 22:55 Uhr
Gerwyn Price
G.Price
Wales
6:1
22:55
Belgien
K.Huybrechts
Kim Huybrechts
Beendet
Fr., 09. Okt. 2020 22:00 Uhr
Gerwyn Price
G.Price
Wales
3:0
22:00
Belgien
K.Huybrechts
Kim Huybrechts
Beendet
So., 24. Sep. 2017 00:00 Uhr
Gerwyn Price
G.Price
Wales
4:6
Belgien
K.Huybrechts
Kim Huybrechts
Beendet
So., 11. Sep. 2016 00:00 Uhr
Kim Huybrechts
K.Huybrechts
Belgien
6:4
Wales
G.Price
Gerwyn Price
Beendet