Mi., 23. Nov. 2022 20:00 Uhr
Gruppe F
Beendet
Belgien
1:0
Kanada
1:0
BEL
CAN
90.+5
22:01
Fazit:
Mit viel Mühe entscheiden die Belgier das Aufeinandertreffen mit Kanada mit 1:0 für sich. Die Red Devils taten sich im zweiten Durchgang weiterhin schwer und konzentrierte sich stärker aufs Verteidigen. Die Canucks konnten zwar weiterhin mit guten Pressing überzeugen, die klaren Torraumszenen wurden jedoch weniger. So brachten die Belgier letztendlich das glückliche 1:0 über die Zeit und springen an die Tabellenspitze. Die Kanadier können sich hingegen nicht für eine starke Vorstellung belohnen und gehen ohne Punkte aus der ersten Begegnung. Auf die durchaus überzeugende Leistung können sie jedoch aufbauen. Am Sonntag geht es für beide Teams in die zweite Runde. Belgien trifft auf Marokko, während es Kanada mit Kroatien zu tun bekommt. Das war es von der Weltmeisterschaft für diesen Tag. Einen schönen Abend noch und bleibt gesund!
90.+5
21:56
Spielende
90.+4
21:55
Die Zeit läuft weiter herunter. Milan Borjan kann sich einen schwachen Ball von De Bruyne schnappen und schlägt das Leder tief in die Hälfte der Belgier. David kommt aber nicht an die Kugel.
90.+2
21:53
Mit Halbflanken versuchen die Kanadier weiterhin irgendwie ihre Angreifer zu füttern. Aber meistens ist bei den Innenverteidigern oder bei Courtois Stopp.
90.+1
21:52
Die Nachspielzeit läuft und die Belgier versuchen die Kugel an der gegnerischen Eckfahne zu halten. Sie wollen die drei Punkte jetzt über die Zeit bringen.
90.
21:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
89.
21:51
Davies beißt nochmal und trägt die Kugel an den Sechzehner. Auf Links bedient er Osorio, der versucht David im Zentrum zu finden. Doch die Belgier fangen alles ab, was an den Fünfer kommt.
87.
21:48
Noch haben die Kanadier nicht aufgegeben und werfen fast alles in die Offensive. Sie wollen diesen Ausgleich. Dadurch gibt es sehr viele Lücken für die Red Devils. Bisher können sie diese aber nicht konsequent nutzen.
86.
21:47
Kevin De Bruyne schnappt sich die Kugel im Halbfeld und geht zentral auf den Sechzehner zu. Er zieht aus 22 Metern ab, aber sein Abschluss geht deutlich über den Kasten. Das war von ihm die gefährlichste Szene in der Offensive. Das muss schon was heißen.
83.
21:45
Alistair Johnston
Gelbe Karte für Alistair Johnston (Kanada)
Johnston stoppt mit einem harten Einsteigen Openda am eigenen Sechzehner und verhindert dadurch eine gute Torchance. Er hat Glück, dass noch Mitspieler dabei sind und sieht deswegen nur die Gelbe Karte.
83.
21:45
Die Belgier müssen sich mit allem was sie haben hinten reinwerfen. Alderweireld und Dendoncker retten jeweils kurz vor dem Gegenspieler und können dadurch gefährliche Torschüsse vermeiden.
81.
21:43
Alphonso Davies
Gelbe Karte für Alphonso Davies (Kanada)
Davies sieht für ein Einsteigen am gegnerischen Sechzehner die Gelbe Karte, weil er den Konter unterbindet.
81.
21:43
Liam Millar
Einwechslung bei Kanada: Liam Millar
81.
21:42
Tajon Buchanan
Auswechslung bei Kanada: Tajon Buchanan
81.
21:42
Jonathan Osorio
Einwechslung bei Kanada: Jonathan Osorio
81.
21:42
Stephen Eustáquio
Auswechslung bei Kanada: Stephen Eustáquio
78.
21:41
Loïs Openda
Einwechslung bei Belgien: Loïs Openda
78.
21:41
Michy Batshuayi
Auswechslung bei Belgien: Michy Batshuayi
78.
21:40
Davies gehen sichtbar die Kräfte aus. Der Shootingstar des Teams muss des Öfteren hinten stehen bleiben, weil einfach nichts mehr geht. Dennoch bleibt der Bayernspieler zunächst auf dem Rasen.
76.
21:38
Es werden hier nochmal intensive 15 Minuten bis zum Ende. Kanada wirft jetzt alles nach vorne. Können die Canucks hier doch noch ihren ersten Treffer in der WM erzielen oder bringt es Belgien über die Zeit?
74.
21:35
Sam Adekugbe
Einwechslung bei Kanada: Sam Adekugbe
74.
21:35
Richie Laryea
Auswechslung bei Kanada: Richie Laryea
72.
21:33
Im letzten Drittel fehlt es den Canucks an Genauigkeit. Meistens kombinieren sie sich schön an den Sechzehner, doch für den Pass durch die Gasse fehlt es an der nötigen Präzision.
70.
21:31
Es ist die beste Phase der Belgier im zweiten Durchgang. Die Mannschaft von Roberto Martínez gewinnt viele Zweikämpfe uns strahlt mehr Gefahr aus. Außerdem lassen sie sich nicht mehr so tief in die eigene Hälfte drängen. Viele Torchancen ergeben sich dennoch nicht. Im zweiten Durchgang haben die Belgier erst einen Schuss abgeliefert.
67.
21:28
Laryea liefert mal wieder einen Abschluss. Aus 20 Metern hat der Kanadier eigentlich kaum Platz zum Abschluss. Er versucht es dennoch schlitzohrig aufs kurze Eck. Doch sein Schuss geht rechts am Pfosten vorbei.
65.
21:27
Es kehrt etwas Ruhe in die Partie ein. Die Belgier sortieren sich und versuchen hinten nicht mehr viel zuzulassen. Kanada läuft wie selbstverständlich hoch an, aber die Red Devils wirken etwas sicherer.
62.
21:23
Leandro Trossard
Einwechslung bei Belgien: Leandro Trossard
62.
21:23
Eden Hazard
Auswechslung bei Belgien: Eden Hazard
62.
21:23
Die Belgier haben ihre Effizienz aber auch schon unter Beweis gestellt. Eine gute Möglichkeit reicht ihnen und der Deckel wäre vermutlich drauf. Kanada muss aufpassen, den Belgiern nicht zu viele Räume zum kontern zu geben.
60.
21:22
Auch im zweiten Durchgang spielen bisher nur die Kanadier, die sich den Ausgleich hier mehr als verdient hätten. Larin und Koné sind mittlerweile neu in der Partie. Dafür ist für Hoilett und Hutchinson Feierabend.
58.
21:20
Ismael Koné
Einwechslung bei Kanada: Ismael Koné
58.
21:19
Atiba Hutchinson
Auswechslung bei Kanada: Atiba Hutchinson
58.
21:19
Cyle Larin
Einwechslung bei Kanada: Cyle Larin
58.
21:19
Junior Hoilett
Auswechslung bei Kanada: Junior Hoilett
56.
21:17
Amadou Onana
Gelbe Karte für Amadou Onana (Belgien)
So stellt man sich seine Einwechslungen nicht vor. Nach knapp zehn Minuten sind beide verwarnt. Auch Onana hat im Laufduell den Arm im Gesicht von Eustáquio und sieht dafür Gelb. Danach gibt es noch ein kleines Wortgefecht zwischen Hutchinson und Onana. Es wird hitziger!
55.
21:17
Es ist stark wie früh die Kanadier immer vorne drauf gehen. Dendoncker wird an der eigenen Grundlinie angegriffen und kann keine Anspielstation finden. David luchst ihm fast die Kugel ab, doch der Verteidiger versucht irgendwie zu klären. David erkämpft immerhin einen Eckball für die Canucks.
54.
21:14
Thomas Meunier
Gelbe Karte für Thomas Meunier (Belgien)
Der Eingewechselte steigt mit dem Ellenbogen auf Kopfhöhe in ein Luftduell mit David. Dabei trifft er seinen Gegenspieler und sieht dafür die berechtigte Verwarnung.
52.
21:14
Auch in der Kabine scheinen die Belgier nicht die richtigen Worte gefunden zu haben. Sie spielen den Ball hintenrum und bringen Courtois zweimal hintereinander stark unter Druck. Der Keeper der Königlichen behält jedoch die Nerven und bringt die Kugel an seine Mitspieler, bevor ein Kanadier dazwischen kommt. Die Belgier stehen weiterhin extrem tief.
49.
21:10
Die Kanadier machen genau da weiter, wo sie aufgehört haben. Eustáquio nimmt auf der rechten Seite einen Einwurf herunter und tunnelt seinen Gegenspieler. Mit dem linken Außenrist bringt er die Hereingabe in den Strafraum und findet David. Der Stürmer kommt zum Kopfball und verfehlt aus elf Metern den Kasten nur knapp.
47.
21:08
Weiter geht's! Trotz der Führung scheint Roberto Martínez nicht zufrieden zu sein und wechselt zur Pause zweimal. Onana und Meunier sind neu im Spiel. Carrasco, gelb vorbelastet, und Tielemans bleiben in der Kabine.
46.
21:07
Amadou Onana
Einwechslung bei Belgien: Amadou Onana
46.
21:07
Youri Tielemans
Auswechslung bei Belgien: Youri Tielemans
46.
21:07
Thomas Meunier
Einwechslung bei Belgien: Thomas Meunier
46.
21:07
Yannick Carrasco
Auswechslung bei Belgien: Yannick Carrasco
46.
21:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+5
20:59
Halbzeitfazit:
Eine packende erste Hälfte zwischen Belgien und Kanada geht mit 1:0 in die Pause. Kanada war im ersten Durchgang die klar spielbestimmende Mannschaft und spielte seit Minute eins mutig auf. Sie liefen den Gegner hoch an, waren stark in den Zweikämpfen und sorgten mit einem schönen Kombinationsspiel für viele eigene Möglichkeiten. Dennoch gingen die Belgier durch einen weiten Ball und die Kaltschnäuzigkeit von Batshuayi kurz vor der Pause in Führung (44.). Bei den Kanadiern mangelte es am Abschluss. Durch einen Elfmeter hatten die Canucks die beste Gelegenheit, doch Davies scheiterte mit seinem schwachen Versuch an Courtois (11.). Danach gelang es den Kanadiern nicht einen von 14 Abschlüssen zu etwas zählbaren umzuwandeln. Sie hätten zusätzlich noch einen zweiten Elfmeter bekommen müssen, doch trotz der Überprüfung vom VAR wurde das Foulspiel von Witsel übersehen. So war es eine bittere Hälfte für die Kanadier, die jedoch genauso weiterspielen müssen, wenn sie hier noch punkten möchten. Der psychologische Vorteil ist aber bei Belgien. Bis gleich!
45.+5
20:51
Ende 1. Halbzeit
45.+3
20:49
Kanada belohnt sich nicht! Wieder kann sich über die rechte Seite Laryea durchsetzen und bringt einen flache Hereingabe an den Fünfmeterraum. Buchanan ist einen Schritt schneller als seine Gegenspieler und rutscht in die Kugel. Sein Abschluss aus fünf Metern muss eigentlich nur auf den Kasten kommen, doch er kommt in Rückenlage und bringt den Ball über die Latte.
45.+1
20:48
Der Treffer von Belgien ist nicht wirklich verdient, aber die Kanadier konnten ihre Chancen bislang auch nicht in zählbares umwandeln. Dadurch steht es kurz vor der Pause 1:0 für die Belgier. Der Treffer ist so kurz vor der Pause natürlich besonders bitter für die Kanadier.
45.
20:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
44.
20:44
Michy Batshuayi
Tooor für Belgien, 1:0 durch Michy Batshuayi
Die Belgier gehen in Führung und brauchen eben nur einen Moment. Alderweireld spielt einen weiten Ball aus der Kette in den gegnerischen Sechzehner genau in den Fuß von Batshuayi. Der Angreifer schüttelt seinen Gegenspieler ab und vollendet eiskalt aus acht Metern in die rechte Ecke. Borjan zwischen den Pfosten ist chancenlos und die Belgier gehen eine Minute vor der Pause mit 1:0 in Führung.
43.
20:44
Kurz vor der Pause gehen die Canucks weiterhin permanent den ballführenden Spieler an. Über 90 Minuten machen das die Kräfte normalerweise nicht mit, doch bisher scheinen den Kanadiern die Kräfte nicht auszugehen.
41.
20:42
Ab und zu nähern sich die Roten dem Kasten der Kanadier an, wirken dann aber nicht zwingend genug. Kevin De Bruyne ist komplett aus dem Spiel genommen. Der Mittelfeldstar von Manchester City hat mit acht Ballkontakten die wenigsten auf dem Spielfeld.
38.
20:40
Es gibt erneut eine strittige Szene im Sechzehner. Richie Laryea kann sich im Dribbling durchsetzen und geht von Rechts in den Strafraum. Witsel zieht einerseits oben, was jedoch zu wenig ist. Die Bilder zeigen aber einen Kontakt am Fuß. Nach einem kurzen Check entscheidet sich der VAR aber gegen einen zweiten Strafstoß.
36.
20:37
Belgien kommt einfach nicht in die Partie. Sie versuchen sich jetzt eher aufs Verteidigen zu konzentrieren und hoffen auf Kontersituationen. Das ist normalerweise nicht die Spielweise eines Favoriten.
33.
20:34
Wieder kann sich Davies im Mittelfeld durchsetzen und bringt Vertonghen zu Fall wie einen Baumstamm. Im Zentrum nimmt er Eustáquio mit, der mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld David im Sechzehner findet. Die Hereingabe ist etwas zu hoch angesetzt, wodurch David den Kopfball aus acht Metern nicht auf dem Kasten platzieren kann.
30.
20:32
Courtois muss parieren! Wenn die Canucks ins Spielen kommen, werden die Defizite in der belgischen Abwehr deutlich. Johnston spielt einen Doppelpass mit Buchanan und geht an den Sechzehner. Er versucht sich fallen zu lassen, der Pfiff bleibt aber zu Recht aus. Der Rechtsverteidiger steht gleich wieder und wird als Anspielstation genutzt. Aus 14 Metern zieht er ins lange Eck ab. Courtois muss sich lang machen und die Kugel wegfausten.
27.
20:28
Es entwickelt sich ein munteres hin und her. Davies nimmt Tempo auf und wird dadurch unaufhaltsam. Mit einem doppelten Übersteiger wird er zwei Gegenspieler los und übergibt dann am Sechzehner Hutchinson. Der Kapitän wählt den Abschluss aus 22 Metern. Mit seinem rechtem Fuß verzieht er jedoch und der Ball geht deutlich am Tor vorbei.
25.
20:26
Das Angriffsspiel der Belgier kommt besser in Schwung. Durch die mutige Herangehensweise der Kanadier entstehen natürlich Räume, die vom Mittelfeld der Red Devils nun besser genutzt werden können. Dabei entsteht immer mehr Platz für De Bruyne, Hazard und Co.
23.
20:25
Auch Belgien kommt zu einer ersten richtigen Möglichkeit. Einen weiten Ball nimmt Hazard auf der linken Seite fantastisch mit und geht in den Sechzehner. Er legt ab auf Tielemans, der Übersicht beweist und im Sechzehner Batshuayi bedient. Aus sieben Metern wird der Angreifer geradeso entscheidend von Vitoria gestört und knallt die Kugel über den Querbalken.
22.
20:23
An der Seitenlinie ist Roberto Martínez alles andere als zufrieden. Er gestikuliert wild und brüllt Anweisungen über das Spielfeld. Seine Spieler können das Vorgenommene offensichtlich noch nicht umsetzen.
19.
20:20
In dieser Phase kann Belgien etwas Ruhe ins Spiel bringen. Sie lassen die Kugel laufen, doch die Kanadier laufen unermüdlich an. Die Kanadier scheinen sich heute einiges vorgenommen zu haben.
16.
20:18
Junior Hoilett kann einen weiten Ball im gegnerischen Sechzehner festmachen und geht gegen Alderweireld ins Eins-gegen-Eins. Aus 13 Metern halbrechter Position wählt er den Abschluss halb aus der Drehung. Sein Schuss ist nicht ungefährlich und geht nur knapp einen Meter am linken Pfosten vorbei. Die Belgier müssen schön langsam aufwachen.
15.
20:16
Die Red Devils agieren in der Anfangsphase sehr hektisch und lassen sich von den Kanadiern unter Druck setzen. Der verschossene Elfmeter scheint die Canucks nicht zurückgeworfen zu haben, die sich weiterhin sehr ordentlich präsentieren.
13.
20:15
Es ist eine unfassbar unterhaltsame Anfangsphase. Kanada ist hier deutlich die bessere Mannschaft! Über Hoilett geht es diesmal über die linke Seite. Seine Hereingabe findet Buchanan, der von der Grundlinie mit dem Kopf zurücklegen will. Alderweireld kommt dazwischen, klärt aber direkt in die Füße von David. Der Kanadier zieht aus zwölf Metern ab, doch sein Schuss wird geblockt. Danach steht Buchanan im Abseits.
11.
20:11
Alphonso Davies
Elfmeter verschossen von Alphonso Davies, Kanada
Alphonso Davies übernimmt die Verantwortung und wählt die linke Ecke. Der Elfmeter ist aber schwach geschossen und Thibaut Courtois ahnt die richtige Ecke. Er pariert und lässt die Kugel nach vorne abprallen. David will nachsetzen, haut die Kugel aber unter Bedrängnis aus zehn Metern über den Kasten.
9.
20:10
Yannick Carrasco
Gelbe Karte für Yannick Carrasco (Belgien)
Für dieses offensichtliche Handspiel gibt es obendrein die Gelbe Karte für den Belgier.
8.
20:09
Ein strafbares Handspiel im Sechzehner wird gecheckt! Buchanan kann nach dem folgenden Eckball die Kugel im Sechzehner annehmen und schließt ab. Er schießt dabei Carrasco an die Hand, der den Arm deutlich draußen hat. Der Schiedsrichter sieht sich das Ganze an und entscheidet folgerichtig auf Elfmeter!
7.
20:08
Über die rechte Seite machen die Kanadier Druck. Buchanan kann sich im Dribbling durchsetzen und geht die Linie entlang. Auf Höhe des Sechzehners bringt er eine Hereingabe und findet David. Der Angreifer setzt sich im Rücken von Witsel ab und kommt sieben Meter vor dem Tor zum Abschluss. Er schießt jedoch den Gegenspieler an und die Kugel geht abgefälscht ins Toraus.
4.
20:05
Kanada beginnt hier ebenfalls mutig. Sie drücken die Belgier zu Beginn in die eigene Hälfte. Davies beginnt etwas defensiver als erwartet, kann aber durch seine Schnelligkeit immer im Angriff aktiv werden.
2.
20:03
Michy Batshuayi kommt direkt zu einem ersten Abschluss. Hoilett spielt einen Pass direkt in die Füße des belgischen Angreifers. Batshuayi fackelt nicht lange und zieht aus 23 Metern ab. Sein Abschluss wird noch leicht abgefälscht, kommt jedoch zentral auf den Kasten und ist dadurch kein Problem für Borjan.
1.
20:01
Der Ball rollt und die Kanadier in Weiß gekleidet stoßen an. Die Belgier in ihren traditionellen roten Trikots laufen direkt hoch an.
1.
20:01
Spielbeginn
19:55
Angeführt vom heutigen Unparteiischen, Janny Sikazwe aus Sambia, betreten die Protagonisten das Spielfeld. Die Nationalhymnen erklingen und gleich kann es losgehen. In der Gruppe F triff die Golden Generation der Belgier auf die Außenseiter aus Kanada. Nutzen die Belgier, die an zweiter Stelle der Weltrangliste stehen, ihre vermeintlich letzte Chance mit diesen Spielern einen großen Titel zu holen, oder können die Kanadier im ersten WM-Spiel seit 36 Jahren für eine Überraschung sorgen? Gleich werden wir es erfahren. Wir freuen uns auf eine packende Begegnung.
19:45
In beiden Aufstellungen gibt es keine große Überraschung. Lukaku, auf der belgischen Seite, ist noch verletzt und verpasst die ersten beiden Gruppenspiele. Dafür übernimmt Michy Batshuayi, der Ex-Dortmunder, als Stürmer. Bei den Kanadiern war nicht ganz klar, ob Davies schon von Beginn an spielen wird, doch die Aufstellungen zeigen, der Linksverteidiger startet heute von Anfang an in diese Weltmeisterschaft.
19:36
Im ersten Gruppenspiel in der Gruppe F trennten sich Marokko und Kroatien mit einem torlosen Unentschieden. Das heißt der Sieger dieser Begegnung würde sich hier perfekte Voraussetzungen für die weitere Gruppenphase schaffen und vorerst an die Tabellenspitze springen. Bei einer Niederlage hingegen wäre man im zweiten Gruppenspiel schon unter Zugzwang.
19:27
Auch die Belgier haben zwei der letzten vier Partien gewinnen können. Zuletzt verloren die Red Devils aber zweimal. Zunächst scheiterten die Belgier im letzten Gruppenspiel der Nations League gegen die Niederlande mit 0:1, danach gab es im Testspiel eine 1:2 Pleite gegen Ägypten. Dennoch sollte es für die Spieler von Belgien, mit dieser Qualität, kein Problem sein im richtigen Moment in den Wettbewerbsmodus zu schalten.
19:18
Die Vorbereitung lief für die Kanadier ganz in Ordnung. Zwei der letzten vier Spiele konnten die Canucks gewinnen. Unter anderem gegen das Gastgeberland Katar (2:0) und gegen die japanische Nationalmannschaft (2:1), die ja bekanntlich heute Nachmittag die deutsche Nationalmannschaft mit 2:1 schlagen konnten.
19:10
Dabei wartet direkt zu Beginn eine knifflige Aufgabe auf die Belgier. Die kanadische Mannschaft hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt und sich nach 1986 zum zweiten Mal in ihrer Geschichte für eine Weltmeisterschaft qualifiziert. Dabei sicherten sich die Canucks in der WM-Qualifikation ein souveränes Weiterkommen gegen Mannschaften wie Mexico oder die USA. Auch namenhafte Spieler befinden sich mittlerweile in den Reihen der Kanadier. Beispielsweise Jonathan David (LOSC Lille), oder natürlich Alphonso Davies (FC Bayern), der nach seiner überstandenen Verletzung zum WM-Start zur Verfügung steht. Die Kanadier haben demnach mit Sicherheit die Qualität, den Favoriten heute zum Start in die Weltmeisterschaft zu schocken.
18:57
Es erwartet uns an diesem Mittwochabend eine spannende Begegnung. Belgien zählt seit mehreren Turnieren immer zum engeren Favoritenkreis dazu. Die roten Teufel haben einen fantastischen Kader und sind mit diesem Team in den letzten vier großen internationalen Turnieren immer über das Achtelfinale hinausgekommen. Rund um Starspieler Kevin De Bruyne zeichnet sich eine Mischung aus Veteranen und jungen Talenten ab, die mit der richtigen Einstellung auch in diesem Turnier weit kommen könnten. Bei der WM in Russland 2018 scheiterten die Belgier im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Frankreich. In dieser Weltmeisterschaft soll es für das Team von Cheftrainer Roberto Martínez noch weiter gehen.
18:51
Hallo und herzlich willkommen zum Abschluss des vierten Tages der Weltmeisterschaft in Katar. In der Gruppe F trifft um 20:00 Uhr Belgien auf Kanada. Pünktlich vor dem Anpfiff geht es los mit dem Liveticker zu dieser Begegnung.

Direkter Vergleich

Begegnungen
2
Siege Belgien
2
Siege Kanada
0
Torverhältnis
3 : 0

Letzte Spiele

Mi., 23. Nov. 2022 20:00 Uhr
Belgien
Belgien
BEL
Belgien
20:00
Kanada
CAN
Kanada
Kanada
Beendet
Do., 08. Jun. 1989 19:30 Uhr
Kanada
Kanada
CAN
Kanada
19:30
0:2
Belgien
BEL
Belgien
Belgien
0:0
Beendet

Höchste Siege

Do., 08. Jun. 1989 19:30 Uhr
Kanada
Kanada
CAN
Kanada
19:30
0:2
Belgien
BEL
Belgien
Belgien
0:0
Beendet
Mi., 23. Nov. 2022 20:00 Uhr
Belgien
Belgien
BEL
Belgien
20:00
Kanada
CAN
Kanada
Kanada
Beendet