So., 28. Okt. 2018 16:30 Uhr
15. Spieltag
Beendet
Adler Mannheim
6:1
Straubing Tigers
Mannheim
Straubing
2:11:03:0
  • D. Wolf
    Wolf
    3.
  • M. Pfleger
    Pfleger
    17.
  • M. Plachta
    Plachta
    19.
  • T. Huhtala
    Huhtala
    34.
  • T. Huhtala
    Huhtala
    38.
  • T. Huhtala
    Huhtala
    56.
  • A. Desjardins
    Desjardins
    59.
59.
18:45
Andrew Desjardins
Tor für Adler Mannheim, 6:1 durch Andrew Desjardins
Schluss ist hier aber noch nicht. Wieder ist es Plachta, der das Ganze mit einem Schlagschuss initiiert. Der Hammer prallt von der Bande ab und fliegt zurück in den Torraum, wo Desjardins als erstes schaltet und das habe Dutzend vollmacht.
56.
18:37
Tommi Huhtala
Tor für Adler Mannheim, 5:1 durch Tommi Huhtala
Es kommt, wie es kommen musste! Straubing bekommt hier einfach nichts mehr auf die Kette und so machen einfach die Adler den nächsten Treffer. Matthias Plachta ballert das Hartgummi in den Slot, wo der Puck an den Schläger von Tommi Huhtala klatscht und von dort direkt im Netz landet. Hattrick!
54.
18:35
Mike Connolly
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Connolly (Straubing Tigers)
Tut es nicht! Stattdessen zieht Connolly ein Haken und stellt die numerische Gleichzahl umgehend wieder her.
53.
18:33
Garrett Festerling
Kleine Strafe (2 Minuten) für Garrett Festerling (Adler Mannheim)
Garrett Festerling stellt seinem Gegner ein Bein und muss dafür zwei Minuten schmoren. Vielleicht bringt den Gästen das ja nochmal etwas Schwung.
46.
18:25
Nichtsdestotrotz läuft die Partie hier derzeit nur noch in eine Richtung. Den Torhüterwechsel der Hausherren hätte es da garnicht gebraucht, denn Endras darf bisher ohnehin nur zuschauen.
42.
18:15
Antoine Laganière
Kleine Strafe (2 Minuten) für Antoine Laganière (Straubing Tigers)
Das fängt ja schon mal eher schlecht an für die Gäste. Antoine Laganière behindert seinen Gegenüber, zieht die nächste Strafe und rückt das Comeback seiner Truppe nochmal in weitere Ferne.
60.
17:59
Fazit:
Am Ende wird es eine deutliche 6:1-Angelegenheit für die Mannheimer, die ihre Spitzenposition manifestieren und die Tabellenführung rechtfertigen. Auf der anderen Seite konnten die Ostbayern nur 20 Minuten mithalten, kamen im Mitteldrittel aus dem Tritt und im Schlussabschnitt böse unter die Räder. So kamen die Tigers in den letzten 20 Minuten fast überhaupt nicht mehr aus dem eigenen Drittel und verlieren am Ende, auch in der Höhe, verdient.
40.
17:57
Da hatten sich die Adler schon über den fünften Treffer gefreut, doch der Blick auf die Wiederholung hat schnell gezeigt, dass Luke Adam da den Torschuss im Fußballsinn interpretiert hat. Das Tor zählt nicht!
38.
17:48
Tommi Huhtala
Tor für Adler Mannheim, 4:1 durch Tommi Huhtala
Der Finne schnürt den Powerplay-Doppelpack! Wieder steht Tommi Huhtala bei einem Abpraller goldrichtig, hält den Schläger rein und sorgt hier wohl für die Vorentscheidung.
36.
17:47
Jeremy Williams
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeremy Williams (Straubing Tigers)
Stockschlag
60.
17:47
Spielende
58.
17:42
Es laufen die letzten beiden Spielminuten. Spannung ist hier aber schon längst keine mehr drin.
34.
17:42
Tommi Huhtala
Tor für Adler Mannheim, 3:1 durch Tommi Huhtala
Diesmal sitzt das Powerplay der Adler! Matthias Plachta schmeißt das Spielgerät von Außen in den Torraum, wo Huhtala im richtigen Moment den Schläger hochzieht. Der erste Anlauf prallt noch an Zatkoff ab, beim Nachschuss ist der Schlussmann dann aber chancenlos.
32.
17:40
Thomas Brandl
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Brandl (Straubing Tigers)
Beinstellen
26.
17:29
Steven Seigo
Kleine Strafe (2 Minuten) für Steven Seigo (Straubing Tigers)
Stockschlag
50.
17:28
Erst das dritte Powerbreak dieser Partie beendet den Offensivmarathon der Kurfranken. Hier brennt definitiv nichts mehr an.
48.
17:26
Straubing scheint sich wohl mit der Niederlage schon abgefunden zu haben. Offensiv kommt zumindest nichts mehr von den Ostbayern.
44.
17:20
Die Unterzahl bleibt aber ohne Folgen für die Ostbayern, die eine stabile Unterzahl spielen und die Adler vom fünften Treffer abhalten.
41.
17:15
Die Adler haben in der Pause ihren Torhüter gewechselt. So steht nun Dennis Endras statt Chet Pickard zwischen den Pfosten.
41.
17:14
Weiter im Text!
41.
17:14
Beginn 3. Drittel
19.
17:02
Matthias Plachta
Tor für Adler Mannheim, 2:1 durch Matthias Plachta
Mannheim hat die schnelle Antwort parat! Die erste Reihe der Hauherren spielt den Gästen Knoten in die Beine und ist dann vor dem Tor eiskalt. So vernascht Andrew Desjardins seinen Gegenspieler nach allen Regeln der Kunst und hat dann das Auge für den Kollegen Matthias Plachta am langen Pfosten. Der bedankt sich für den schicken Pass und stellt die Führung wieder her.
40.
17:01
Drittelfazit:
Auch im zweiten Durchgang hatte der Tabellenführer Scheibe und Gegner im Griff und fährt mit einer soliden 4:1-Führung in die zweite Pause. Im Mittelabschnitt haben es die Gäste den Adlern aber auch einfach gemacht und sich mit vielen Strafen selbst aus dem Spiel genommen. So hatte Tommi Huhtala leichtes Spiel, legte Zatkoff gleich zwei Powerplay-Eier ins Nest und machte hier wohl schon vor Beginn des dritten Drittels den Deckel drauf. Trotzdem bleibt abzuwarten, was Straubing für den dritten Abschnitt noch im Köcher hat. Bis gleich!
17.
16:58
Marco Pfleger
Tor für Straubing Tigers, 1:1 durch Marco Pfleger
Straubing bleibt dran und holt sich den Ausgleich! An der eigenen blauen Linie erkämpft sich Pfleger das Hartgummi und ist dann auf und davon. Vor dem Kasten behält der Angreifer die Nerven und schiebt den Puck per Rückhand an Pickard vorbei.
40.
16:57
Ende 2. Drittel
40.
16:55
Es gibt Videobeweis!
35.
16:47
Diesmal sind es die Gäste, die sich vom Gegentreffer angespornt zeigen und die schnelle Antwort suchen. Chet Pickard hat allerdings etwas dagegen, bringt den Schoner dazwischen und verhindert den zweiten Gegentreffer.
7.
16:42
Andrew Desjardins
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew Desjardins (Adler Mannheim)
Beinstellen
3.
16:37
David Wolf
Tor für Adler Mannheim, 1:0 durch David Wolf
Im zweiten Anlauf klingelt es dann doch noch! Wieder ist Zatkoff beim ersten Versuch zur Stelle und wehrt einen Abschluss von Desjardins in den Slot. Hier steht Wolf aber schon parat und netzt zur Führung.
30.
16:36
Aber auch im Fünf-gegen-Fünf haben die Adler die Hand am Drücker. Zunächst probiert sich Marcel Goc mit einem abgefälschten Schuss, kurz darauf schrauben David Wolf und Ben Smith am nächsten Treffer, schieben das Spielgerät aber vorbei. Straubing darf dann im Powerbreak neue Kräfte sammeln.
2.
16:36
Die Adler arbeiten früh daran, der eigenen Favoritenrolle gerecht zu werden und übernehmen gleich mal die Initiative. Andrew Desjardins schießt Jeff Zatkoff ab und Markus Eisenschmidt arbeitet am Rebound, bekommt das Spielgerät aber nicht ins offene Netz gedrückt.
29.
16:33
Das Powerplay der Hausherren ist auch noch nicht das Gelbe vom Ei. Desjardins probiert die Scheibe aus der Luft zu pflücken, klebt das Hartgummi aber ans Außennetz. Viel mehr ist dann auch nicht gewesen.
23.
16:27
Zu Beginn dieses Mitteldrittels läuft die Partie deutlich gemächlicher, als das noch im ersten Abschnitt der Fall war. Beide Seiten tun sich noch schwer die Offensiven einzusetzen. Stattdessen haben die Verteidiger stets rechtzeitig die Kelle dazwischen.
21.
16:22
Weiter geht's!
21.
16:21
Beginn 2. Drittel
20.
16:13
Drittelfazit:
Die Zuschauer in der SAP-Arena sahen einen schwungvollen Beginn ihrer Adler, die früh die Initiative übernahmen und sich mit einem schnellen Treffer belohnten. Danach wurden aber auch die Gäste stärker, kamen durch ein Powerplay so richtig in dieses Spiel und konnte in der 17. Minute ausgleichen. Der Gegentreffer spornte die Hausherren aber sofort wieder an, die gleich wieder zulegten und nur zwei Minuten später erhöhten.
20.
16:07
Ende 1. Drittel
16:05
Fünf Siege aus fünf Spielen! Die derzeitige Formkurve der Kurfranken könnte Steiler kaum sein. Das bewies die Truppe von Coach Pavel Gross auch am vergangenen Freitag in Nürnberg. Bei den schwächelnden Ice Tigers zeigten die Adler keine Gnade und schossen die Hausherren mit 4:1 ab. Wie gut das Gefüge derzeit beim Spitzenreiter funktioniert, machte Verteidiger Brendan Mikkelson nach dem Auswärtsdreier auch im Interview noch einmal deutlich: "Wir haben einen super Job gemacht, die Reihen haben sich hinein gekämpft und wirklich als Gruppen funktioniert, um den Gegner klein zu halten", lobte Mannheims der Defensivmann seine Teamkollegen.
15.
15:57
Dann aber wieder die Adler. Zunächst probiert es Chad Kolarik mit Gefühl, kurz darauf packt Mark Katic die Brechstange aus. Beide Versuche bleiben jedoch erfolglos.
13.
15:55
Auch nach der kurzen Pause haben die Tigers die Nase vorne. So versucht sich Sven Ziegler durch die Hälfte der Hausherren zu wühlen, bleibt aber an Matthias Plachta hängen.
11.
15:49
Doch auch die Gäste scheinen aus der eigenen Überzahl Kraft genommen zu haben und kommen gleich zu mehreren kleineren Abschlüssen. Richtig gefährlich wird es zwar nicht, die Scheibe bleibt aber lange in der Hälfte der Hausherren, die im Powerbreak durchatmen können.
9.
15:46
Aus der Überzahl konnten die Tigers aber auch keinen Nutzen ziehen. Stattdessen konnte der Tabellenführer mit einem starken Boxplay nochmal Selbstvertrauen tanken.
7.
15:44
Mannheim nimmt sich selbst den Wind aus den Segeln und eröffnet den Gästen den Einstieg in diese Partie. Bisher war nämlich noch nicht allzu viel zu sehen von den Ostbayern, die bis auf einen Alleingang von Marco Pfleger noch garnicht offensiv in Erscheinung treten konnten.
1.
15:32
Und los! Das erste Drittel läuft.
1.
15:31
Spielbeginn für Mark Katic (Adler Mannheim)
15:30
Bevor es losgeht gibt es noch eine Ehrung. Garrett Festerling bestreitet nämlich heute seine 500. DEL-Partie. Auch von hier aus: Herzlichen Glückwunsch!
15:11
Bei den Ostbayern läuft es derweil nicht ganz so rosig. Nach Niederlagen gegen Bremerhaven und Düsseldorf, musste sich das Team von Tom Pokel am Donnerstag im First-Row-Match auch den Grizzlys Wolfsburg geschlagen geben. Besonders die fehlende Torgefahr wurmt die Tigers, die ein Grund dafür ist, dass die eigentlich soliden Leistungen nicht in Punkte umgemünzt werden, meint Straubings Marcel Brant: "Wir finden einfach keinen Weg, Tore zu schießen. Wir spielen nicht einfach genug, spielen nicht im System und ich denke, deswegen verlieren wir auch die Spiele in letzter Zeit."
14:59
Hallo und herzlich willkommen zur Mittagsschicht des DEL-Sonntag. Die Adler Mannheim bitten die Straubing Tigers auf heimischem Eis zum Tanz und möchten die Tabellenführung manifestieren. Gleichzeitig wollen die Gäste, nach drei Niederlagen am Stück, zurück in die Spur finden. Los geht’s um 16:30 Uhr.

Direkter Vergleich

Begegnungen
72
Siege Adler Mannheim
46
Siege Straubing Tigers
26
Torverhältnis
237 : 186

Letzte Spiele

Fr., 06. Jan. 2023 19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
19:30
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
Beendet
Fr., 23. Dez. 2022 19:30 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
19:30
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Beendet
Mi., 28. Sep. 2022 19:30 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
19:30
n.P.
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Beendet
Sa., 16. Apr. 2022 19:00 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
19:00
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Beendet
Do., 14. Apr. 2022 19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
19:30
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
Beendet

Höchste Siege

Sa., 16. Apr. 2022 19:00 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
19:00
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Beendet
So., 28. Okt. 2018 16:30 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
16:30
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Beendet
Di., 16. Jan. 2018 19:30 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
19:30
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Beendet
So., 15. Dez. 2013 16:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
16:30
2:6
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
Beendet
Fr., 21. Sep. 2012 19:30 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
19:30
6:2
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Beendet