«Alle Spiele

Fußball
2. Bundesliga
So., 05. Mai. 2024 13:30 Uhr
32. Spieltag
Beendet
SV 07 Elversberg
4:2
Hertha BSC
1:1
ELV
BSC
90.+4
15:32
Fazit:
Die SV Elversberg schlägt Hertha BSC mit 4:2 und feiert neben dem Klassenerhalt auch einen verdienten Heimsieg! In der Anfangsphase gelang Schnellbacher der verdiente Führungstreffer per Kopf (17.), doch den Gästen gelang ebenfalls nach einer Ecke das 1:1 durch Reese (27.). Nach dem Seitenwechsel sorgte Maza mit einem Distanzschuss ans Lattenkreuz für ein erstes Ausrufezeichen aus Berliner Sicht (47.), doch erneut ging der Aufsteiger durch Kapitän Schnellbacher in Führung (54.). In einem unterhaltsamen Spiel schaffte die Hertha erneut den Ausgleich, weil Dárdai am zweiten Pfosten mitgelaufen war und einköpfte (62.). Das letzte Wort hatte dann aber die SVE, denn das hohe Tempo über die Außenbahnen konnten die Berliner irgendwann nicht mehr verteidigen: Wanner schob nach Vorlage von Rochelt ein (65.), Koffi vollendete einen Tempogegenstoß zum Endstand (88.). Damit verkürzt Elversberg den Rückstand auf die Alte Dame und könnte im Saisonendspurt sogar noch auf einen einstelligen Tabellenplatz springen. Danke fürs Mitlesen und bis zum nächsten Mal!
90.+4
15:27
Spielende
90.+3
15:27
Im Strafraum der Gastgeber wird es noch mal undurchsichtig, Kristof kann per vor Niederlechner klären, weil Neubauer gestört hatte. Winkler setzt den Ball auch noch mal an die Latte!
90.+2
15:26
Die SVE bleibt auch in der Nachspielzeit größtenteils am Ball, bei den Gästen fehlt nach dem vierten Gegentreffer nun endgültig der Glaube an ein erneutes Comeback.
90.
15:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89.
15:22
Jean Koffi
Gelbe Karte für Jean Koffi (SV 07 Elversberg)
Torschütze Koffi zieht beim Torjubel sein Trikot aus und sieht dafür die Gelbe Karte.
89.
15:22
Nun können die Fans auf der Kaiserlinde neben dem vorzeitigen Klassenerhalt auch endlich mal wieder einen Heimsieg feiern!
88.
15:21
Jean Koffi
Tooor für SV 07 Elversberg, 4:2 durch Jean Koffi
Elversberg macht den Deckel drauf! Martinovic setzt sich im Laufduell mit Leistner durch und hebt den Ball über Ernst, die Kugel prallt an den Pfosten. Koffi ist mitgelaufen und bringt das Spielgerät aus fünf Metern im Tor unter, nimmt seinem Stürmerkollegen das Tor damit förmlich vom Fuß. Auch Martinovic stand bereit, um zum 4:2 einzuschieben.
86.
15:20
Berlin bleiben noch fünf Minuten und die Nachspielzeit für ein drittes Tor, doch seit dem Treffer von Wanner sind Tabakovic & Co. nicht mehr in Erscheinung getreten.
84.
15:18
Jean Koffi
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Jean Koffi
84.
15:17
Paul Wanner
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Paul Wanner
84.
15:17
Marten Winkler
Gelbe Karte für Marten Winkler (Hertha BSC)
Jetzt ist es Winkler, dem der Ball bei einer Annahme leicht verspringt und damit einen Ballverlust verursacht. Auch er greift zum taktischen Foul und sieht seine sechste Gelbe Karte der Saison.
83.
15:16
Pál Dárdai bringt für die Schlussphase Stürmer Niederlechner, der im Hinspiel drei Tore gegen Elversberg erzielte!
83.
15:15
Florian Niederlechner
Einwechslung bei Hertha BSC: Florian Niederlechner
83.
15:15
Andreas Bouchalakis
Auswechslung bei Hertha BSC: Andreas Bouchalakis
81.
15:14
Joseph Boyamba
Gelbe Karte für Joseph Boyamba (SV 07 Elversberg)
Boyamba verzettelt sich im Dribbling gegen Kenny und verliert den Ball. Schnell eilt der Eingewechselte hinterher und zieht weit vor der Mittellinie das taktische Foul.
79.
15:14
Elversberg spielt es mit Tempo zu Ende! Rochelt schaltet auf links den Turbo ein und spielt dann halbhoch in die Mitte. Wanner ist mitgelaufen und weil die Kugel nicht ideal kommt, nimmt er sie direkt - sein Schuss aus rund sieben Metern landet in die Armen von Ernst.
78.
15:12
Die Schlussphase rückt näher und das Spiel ist weiterhin offen, weil die SVE offensiv bleibt und Berlin natürlich kommen muss, um zum dritten Mal auszugleichen.
76.
15:09
Joseph Boyamba
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Joseph Boyamba
76.
15:08
Manuel Feil
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Manuel Feil
74.
15:08
Die beiden Joker werden Sekunden nach ihrer Einwechslung direkt mal aktiv: Winkler klaut den Gastgebern im Aufbauspiel den Ball, wird im Tempogegenstoß aber noch eingeholt und kann nicht abschließen. Über Umwege bringen die Berliner die Kugel hoch in den Strafraum, wo Scherhant per Kopf abschließt - sein erster Abschluss landet auf dem gegnerischen Kasten.
73.
15:06
Derry Scherhant
Einwechslung bei Hertha BSC: Derry Scherhant
73.
15:06
Palkó Dárdai
Auswechslung bei Hertha BSC: Palkó Dárdai
73.
15:06
Marten Winkler
Einwechslung bei Hertha BSC: Marten Winkler
73.
15:06
Ibrahim Maza
Auswechslung bei Hertha BSC: Ibrahim Maza
72.
15:05
Elversberg ruht sich auf dem dritten Treffer nicht aus, sondern Spiel mit Ball am Fuß weiter munter nach vorne und beschäftigt die Hertha damit in der eigenen Hälfte.
69.
15:01
Dominik Martinovic
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Dominik Martinovic
69.
15:01
Luca Schnellbacher
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Luca Schnellbacher
69.
15:01
Thore Jacobsen
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Thore Jacobsen
69.
15:01
Semih Sahin
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Semih Sahin
66.
14:59
Bilal Hussein
Einwechslung bei Hertha BSC: Bilal Hussein
66.
14:59
Pascal Klemens
Auswechslung bei Hertha BSC: Pascal Klemens
65.
14:57
Paul Wanner
Tooor für SV 07 Elversberg, 3:2 durch Paul Wanner
Was ist denn hier los? Elversberg geht zum dritten Mal in Führung! Fellhauer treibt den Ball links in den Strafraum und sieht Rochelt der hinterläuft. Die Nummer 10 des SVE bekommt die Kugel und legt von der Grundlinie flach zurück - Wanner steht blank und schiebt aus fünf Metern ein!
63.
14:57
Wanner ist an der Strafraumgrenze nicht vom Ball zu trennen und zieht aus der zweiten Reihe mal ab. Ernst setzt rechtzeitig zur Flugeinlage an und pariert links im Eck.
62.
14:54
Palkó Dárdai
Tooor für Hertha BSC, 2:2 durch Palkó Dárdai
Hertha gleicht erneut aus! Reese ist auf links nicht zu halten und spielt den Ball scharf in den Fünfmeterraum. Tabakovic schießt mit seinem ersten Kontakt noch Kristof an, der Abpraller fliegt jedoch in Richtung zweiter Pfosten und dort ist Palkó Dárdai durchgelaufen, drückt den Ball aus vollem Lauf per Kopf über die Linie.
60.
14:54
Kristof pariert gegen Tabakovic! Pinckert hat in der gegnerischen Hälfte nahe der Mittelinie Probleme bei der Mittellinie und dann setzt Berlin zum Konter an: Reese wird halblinks auf die Reise geschickt und der Offensivmotor hat mit einem halbhohen Zuspiel den Blick für seinen Stürmerkollegen. Der scheitert am herausgelaufenen Keeper der SVE.
58.
14:52
Berlin kommt über Reese, doch dessen Hereingabe wird zum wiederholten Male im Strafraum geklärt. Aber die Gäste geben sich nicht auf, gehen wieder auf den Ausgleich.
56.
14:50
Wie im ersten Durchgang erzielen die Gastgeber in der Anfangsphase einen Treffer und Berlin muss einem Rückstand hinterherlaufen.
54.
14:47
Luca Schnellbacher
Tooor für SV 07 Elversberg, 2:1 durch Luca Schnellbacher
Was für ein Tor! Elversberg setzt sich rechts am Strafraum fest und dann ist es Wanner, der seinen Kapitän mit einem feinen Außenristpass in die Tiefe schickt. Aus spitzem Winkel haut der Stürmer das Leder mit rechts ins lange Eck und schnürt damit seinen Doppelback!
51.
14:44
Erneut ist es Schnellbacher, der mit einem hohen Ball im Strafraum gesucht wird. Der Stürmer kann das Leder annehmen, dann ist aber ein Verteidiger da und drängt den Torschützen des 1:0 ab.
48.
14:42
Und dann geht es schnell auf die andere Seite, weil die SVE erneut einen Foulelfmeter fordert: Vandermersch geht im Zweikampf mit Zeefuik zu Boden und die Fankurve der Gastgeber ist sich sicher - das muss Elfmeter geben! Doch beide Spieler arbeiten mit den Armen, die Aktion kann man so durchlaufen lassen.
47.
14:41
Maza trifft das Lattenkreuz! Hertha verlagert von links ins Zentrum zum jungen Spielmacher, der sich gut aufdreht und mit rechts aus über 25 Metern abschließt. Sein Schuss kracht ans Lattenkreuz, Kristof wäre nicht drangekommen.
46.
14:38
Der zweite Durchgang beginnt ohne personelle Wechsel!
46.
14:38
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+3
14:23
Halbzeitfazit:
Elversberg und Hertha BSC verabschieden sich nach einer unterhaltsamen, ersten Hälfte mit 1:1 in die Kabine. Die Anfangsphase gehört auf jeden Fall den Gastgebern, Feil verfehlte die frühe Führung per Hacke nur knapp (4.). Die SVE blieb am Ball und kam durch einen wuchtigen Kopfball von Schnellbacher in Anschluss an eine Ecke zum verdienten 1:0 (18.). Danach wachte die Alte Dame langsam auf, der Kopfball von Tabakovic prallte noch an den Pfosten (26), doch nur wenig später gelang der Ausgleich: Nach einer Ecke herrschte im SVE-Strafraum Chaos und die Kugel sprang wild umher, letztlich war Reese wohl als letzter Mann per Kopf am Ball (27.). In der restlichen Spielzeit hatte Berlin mehr den Ball, die Saarländer ließen aber keine weiteren Chancen zu. Es bleibt spannend nach dem Seitenwechsel!
45.+3
14:19
Ende 1. Halbzeit
45.+2
14:18
Die Nachspielzeit plätschert im Mittelfeld vor sich hin. Hertha dribbelt den Ball nach vorne, will einen Konter vor dem Halbzeitpfiff aber vermeiden und spielt lieber wieder in die Viererkette zurück.
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
43.
14:16
Schwierige Aktion für Schnellbacher! Der Stürmer wird mit einem gefühlvollen, hohen Ball in die Tiefe geschickt. Elversbergs Kapitän pflückt das Leder technisch anspruchsvoll herunter, doch im Fünfmeterraum fehlt ihm dann die nötige Zeit für einen Abschluss mit dem zweiten Kontakt. Ernst ist seitlich vor seinem Tor zur Stelle und sichert den Ball.
41.
14:13
Reese taucht mal auf rechts auf und tankt sich bis zur Grundlinie. Bei seinem flachen Zuspiel in den Fünfmeterraum stimmt die Kommunikation zwischen Kristof und seinen Vorderleuten - der Keeper geht vor und nimmt das Leder auf, Tabakovic hatte sich in Richtung zweiter Pfosten orientiert und womöglich mit einer hohen Flanke gerechnet.
38.
14:10
Den Gastgebern fehlt seit dem zwischenzeitlichen 1:0 die klare Linie nach vorne, viel läuft im letzten Drittel der SV Elversberg nicht mehr zusammen. Immer wieder muss der Ball hinten herum gespielt werden und die Hertha kann sich ordnen.
35.
14:07
Die Alte Dame hat mehr Ballbesitz, aber die SVE macht es defensiv mehr als ordentlich und die Räume für Hertha sind sehr eng - wenn was geht, sind die Berliner Außenbahnen involviert.
32.
14:03
Mittlerweile nehmen beide Teams aktiv am Spielgeschehen teil, Hertha hat durch den Ausgleich an Sicherheit gewonnen und lässt die Kugel nun besser durch die eigenen Reihen laufen. Elversbergs Druck hat dadurch etwas abgenommen.
29.
14:01
Der Ausgleich wurde durch den VAR etwas länger kontrolliert, denn die Situation war auch aus mehreren Perspektiven nicht ganz eindeutig. Ein Handspiel eines Berliners stand im Raum, doch am Ende wird der Treffer Reese zugesprochen.
27.
13:58
Fabian Reese
Tooor für Hertha BSC, 1:1 durch Reese
Berlin schlägt mit einem Standard zurück: Nach einer Ecke sind die Gastgeber nicht gut sortiert und der Ball springt von einem Spieler zum anderen. Am Ende ist es Reese, der das Spielgerät als letzter Akteur in Richtung Tor drückt.
26.
13:58
Tabakovic trifft den Pfosten! Nach einer Flanke von links steigt der Stürmer im Zentrum gegen die beiden Innenverteidiger am höchsten und köpft das Leder aus sieben Metern an den linken Pfosten.
23.
13:55
Elversberg hat Diskussionsbedarf, denn Schnellbacher steckt im Strafraum durch auf Neubauer, der zu Boden geht. Die Spieler fordern Elfmeter, aber die Wiederholung bestärkt die Entscheidung des Schiedsrichters: Es ist kein Foul, denn der vorgerückte Außenverteidiger war über seine eigenen Beine gestolpert.
22.
13:53
Berlin reagiert nach dem Rückstand mit Wut im Bauch, setzt die Gastgeber unter Druck. Doch es fehlt noch die nötige Genauigkeit im Passspiel und auch die Standards kann Elversberg bisher mühelos verteidigen.
19.
13:51
Die Kaiserline bebt! Elversberg tritt gegen den Traditionsverein aus Berlin mit viel Disziplin und Spielfreude auf, daher geht die Führung für die SVE durchaus in Ordnung. Wann wacht die Hertha auf?
18.
13:49
Luca Schnellbacher
Tooor für SV 07 Elversberg, 1:0 durch Luca Schnellbacher
Die Gastgeber belohnen sich für die Anfangsphase! Hertha verteidigt die Ecke von Sahin nicht entschlossen genug und Schnellbacher läuft von hinten ein, wuchtet den Ball aus vollem Lauf per Kopf in die Maschen. Ernst ist bei diesem Abschluss aus rund sieben Metern chancenlos.
14.
13:46
Zum ersten Mal kombinieren sich die Gäste mit Ball am Fuß über die Mittellinie und Dárdai flankt von rechts scharf in die Mitte, natürlich auf der Suche nach Tabakovic. Doch Die Abwehr ist aufmerksam und köpft das Leder aus dem eigenen Strafraum.
12.
13:44
Elversberg bleibt offensiv und setzt sich immer wieder in der gegnerischen Hälfte fest, Hertha steht tief und dadurch sind die Wege nach Ballgewinnen sehr weit. 63% Ballbesitz sprechen ebenfalls für die Saarländer.
9.
13:41
Die erste Torchance von Toptorjäger Tabakovic ist ein Distanzschuss aus dem Mittelkreis heraus: Hertha gewinnt den Ball, schaltet schnell um. Der Stürmer sieht, das Kristof weit vor dem eigenen Kasten steht, doch sein Weitschuss findet sein Ziel nicht.
7.
13:38
Die SVE dominiert diese Anfangsphase nach Belieben und spielt mutig nach vorne - nach zuletzt vier Heimspielen ohne Sieg sollen heute endlich wieder drei Punkte her!
4.
13:36
Die erste Chance gehört Elversberg! Schnellbacher wird auf rechts steil geschickt und spielt den Ball flach auf den ersten Pfosten- Feil läuft ein und touchiert die Kugel mit der Hacke, der abgefälschte Ball rollt einen Meter am langen Eck vorbei.
3.
13:34
Hertha lässt den Gastgeber mit Ball am Fuß erstmal gewähren, Mitte der eigenen Hälfte wird die SVE dann angegriffen und nach Ballgewinn soll es für die Alte Dame schnell nach vorne gehen. Der erste Konter verläuft jedoch auf Höhe der Mittellinie schon ins Leere.
1.
13:32
Weil die Gästefans Pyrotechnik gezündet haben, beginnt das Spiel etwas verzögert.
1.
13:31
Spielbeginn
13:04
Viel Historie gibt es zwischen diesen Vereinen noch nicht, denn das Hinspiel war das erste Pflichtspiel zwischen Elversberg und Hertha BSC überhaupt! Ziemlich deutlich setzte sich Berlin mit 5:1 durch, unangefochtener Matchwinner war Niederlechner mit einem Dreierpack. Der Stürmer sitzt heute zunächst auf der Bank, könnte für die SVE aber als Joker gefährlich werden.
12:56
Auch die Gäste aus der Hauptstadt schwächelten an den letzten zwei Spieltagen gegen Karlsruhe (2:3) und Hannover (1:1), zuvor hatte die Hertha mit vier Spielen ohne Niederlage eine kleine Serie gestartet. Dennoch verzichtet Pál Dárdai auf viel Rotation und nimmt mit Márton Dárdai für Kempf (nicht im Kader) nur eine Änderung vor. Aufpassen muss die SVE besonders auf Tabakovic: Mit 21 Treffern aus 29 Spielen ist der Offensivmann der mit Abstand beste Torschütze der Berliner.
12:53
Die Saarländer haben damit den Durchmarsch aus der Regionalliga erfolgreich bestätigt und spielen auch im nächsten Jahr in der 2. Liga! Zuletzt ließ Elversberg etwas nach, gewann nur eines der letzten fünf Pflichtspiele und holte ein Remis. Gegen Paderborn unterlag der Aufsteiger mit 1:3 und Horst Steffen reagiert mit drei personellen Wechseln: Martinovic, Dürholtz und Sickinger (Gelbsperre) gehören heute nicht zum Startpersonal. Ihre Positionen übernehmen Schnellbacher, Sahin und Pinckert.
12:41
Seit gestern sind die heutigen Gegner Tabellennachbarn: Berlin steht mit 45 Punkten auf Rang neun, Aufsteiger Elversberg hat fünf Zähler weniger erspielt und belegt Platz zehn. Durch die Ergebnisse am Samstag kann die SVE fest mit dem Klassenerhalt planen. Für beide Teams sind Ab- und Aufstieg somit im Saisonendspurt kein Thema mehr und es geht darum die Spielzeit versöhnlich zu beenden. Aus Sicht der Gastgeber dürfte das zum heutigen Zeitpunkt schon der Fall sein, bei Hertha hingegen dürfte das Fazit nach dem deutlich verpassten Aufstieg anders ausfallen.
Hallo und herzlich willkommen drittletzten Spieltag der Saison 2023/24 und dem Duell zwischen Elversberg - Hertha BSC! Das Spiel wird um 13:30 Uhr angepfiffen.

Direkter Vergleich

Begegnungen
2
Siege SV 07 Elversberg
1
Siege Hertha BSC
1
Torverhältnis
5 : 7

Letzte Spiele

So., 05. Mai. 2024 13:30 Uhr
SV 07 Elversberg
Elversberg
ELV
SV 07 Elversberg
13:30
Hertha BSC
BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
Beendet
So., 03. Dez. 2023 13:30 Uhr
Hertha BSC
Hertha BSC
BSC
Hertha BSC
13:30
SV 07 Elversberg
ELV
Elversberg
SV 07 Elversberg
Beendet

Höchste Siege

So., 03. Dez. 2023 13:30 Uhr
Hertha BSC
Hertha BSC
BSC
Hertha BSC
13:30
SV 07 Elversberg
ELV
Elversberg
SV 07 Elversberg
Beendet
So., 05. Mai. 2024 13:30 Uhr
SV 07 Elversberg
Elversberg
ELV
SV 07 Elversberg
13:30
Hertha BSC
BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
Beendet